Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit Abbiegeassistenten ausgestattet

LUIS Technology stattet Fahrzeuge der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit Abbiegeassistenten aus

Sarstedt/Hamburg, 4. April 2019. Heute fiel der Startschuss für das Pilotprojekt „Abbiegeassistenzsysteme“ des Niedersächsischen Verkehrsministeriums, initiiert von Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann. Gemeinsam mit LUIS Technology wurden die ersten zwei mit einem Abbiegeassistenten ausgestatteten Fahrzeuge der Landesbehörde offiziell in Betrieb genommen.

Das Hamburger Unternehmen LUIS Technology hat als erster Lieferant den förderfähigen Abbiegeassistenten „TURN DETECT“ am Markt und erhielt Mitte März hierfür die erste Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA). Heute wurden im Rahmen eines Pilotprojekts in Sarstedt (Landkreis Hildesheim) ein Lkw und ein Unimog der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit einem Abbiegeassistenten offiziell in Betrieb genommen.

Das Projekt sieht vor, dass die Erfahrungen mit dem System im alltäglichen Betrieb beobachtet und dann mit anderen Bundesländern abgeglichen werden. Als nächstes sollen weitere landeseigene Fahrzeuge mit Abbiegeassistenten ausgestattet werden. Der niedersächsische Verkehrsminister Althusmann setzt sich für das Projekt stark ein.

„Mit dem heute gestarteten Pilotprojekt geht das Land Niedersachsen mit gutem Beispiel voran, um die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen zu verbessern. Moderne Technik reduziert die Gefahr für Fußgänger und Radfahrer durch den toten Winkel. Lkw-Unfälle beim Abbiegen können durch Assistenzsysteme abgemildert oder sogar ganz verhindert werden“, so Althusmann während der Inbetriebnahme der mit LUIS Systemen ausgestatteten Fahrzeuge. „Wir freuen uns sehr, dass die Landesregierung das Pilotprojekt mit uns gestartet hat und wir so mit unserem Abbiegeassistenten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in Niedersachsen beitragen“, freut sich Martin Groschke, Mitglied der Geschäftsführung von LUIS Technology.

Über den LUIS „TURN DETECT“
Sind Abbiegeassistenten auf Ultraschall-Basis nicht in der Lage, sich bewegende Objekte von stehenden Objekten zu unterscheiden, arbeitet das System von LUIS hier effizienter: Es ist kamera- und softwarebasiert und filtert statische Objekte wie parkende Autos oder Ampelmasten heraus und schützt so den Fahrer vor Abstumpfung bei zu häufigen Fehlalarmen. Gegenüber ultraschallbasierten Systemen kommt das LUIS System auch problemlos in die sogenannte „zweite Reihe“ und erfasst Fahrradfahrer, die bis zu sechs Meter seitlich vom Lkw fahren. Gerade diese Fahrradfahrer sind besonders gefährdet. Laut der Forschung der BASt kam es in 70 % der Abbiegeunfälle zu Zusammenstößen mit diesen Fahrradfahrern. Das LUIS System ist unabhängig von Fahrzeugtyp und -klasse.

Über die LUIS Technology GmbH
LUIS hat sich als zuverlässiger und leistungsstarker Partner der deutschen Fahrzeugbauer und diverser Anwendungsbranchen bewährt. Das Hamburger Unternehmen, gegründet 1999, bietet individuelle und kundenorientierte Sicherheitslösungen im Bereich der Kamera-Monitor-Systeme und Fahrassistenzsysteme. Dank des umfassenden und strengen Qualitätssicherungsprozesses, 100 Prozent Stückprüfung inbegriffen, erhalten alle LUIS-Produkte eine Garantie von 48 Monaten. LUIS setzt sich mit seinem Produktportfolio für die Reduzierung von Unfällen, Verletzten und Sachschäden im Straßenverkehr ein.

Weitere Informationen zum Unternehmen:
Homepage: https://www.luis.de/
LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/luis-technology-gmbh/
Facebook: https://www.facebook.com/LUIS.Technology.moving.safely/
Twitter: https://twitter.com/LuisVideoSyteme/

Pressekontakt
ad publica Public Relations GmbH
Lars Bammann
Poßmoorweg 1
22301 Hamburg
Tel.: 040 31766-339
E-Mail: luis@adpublica.com

LUIS Technology Pressemeldungen