Skip to main content

Fragen und Antworten zur Förderung
von Abbiegeassistenten

Radfahrer im toten Winkel von LKW

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat ein Programm zur Förderung von Abbiegeassistenzsystemen (AAS) aufgelegt.

Schwächere Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer/innen und Fußgänger/innen werden häufig von rechts abbiegenden Lastkraftwagen oder Bussen übersehen; es kommt zu folgenschweren Unfällen. Ziel des Förderprogramms ist es, diese Unfälle signifikant zu verringern und einen Anreiz zu bieten Abbiegeassistenten zu nutzen.

Für Unternehmen bedeutet das Förderprogramm eine deutliche Reduzierung der Kosten für Abbiegeassistenten.

Förderprogramm des Bundes


Alle Angaben ohne Gewähr.

Die aktuelle offizielle FAQ-Liste im pdf-Format ist auf der Webseite des Bundesamts für Güterverkehr zu finden:
https://www.balm.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Foerderprogramme/2023/AAS/Downloads/FAQ_AAS_20230101.pdf?__blob=publicationFile&v=2

Informationen zur Förderperiode 2024:
Aktuell noch nicht verfügbar.

Informationen zur Förderperiode 2023:
https://www.balm.bund.de/DE/Foerderprogramme/Abbiegeassistent/Foerderperiode2023/foerderperiode2023_node.html

Antragsunterlagen und Ausfüllhilfe 2023:
https://antrag.gbbmdv.bund.de/abbiegeassistenzsysteme-aas-

Informationen zur Förderperiode 2022:
https://www.balm.bund.de/DE/Foerderprogramme/Abbiegeassistent/Foerderperiode2022/foerderperiode2022_node.html

Informationen zur Förderperiode 2021:
https://www.balm.bund.de/DE/Foerderprogramme/Abbiegeassistent/Foerderperiode2021/foerderperiode2021_node.html


Aktuelles

Förderprogramme der Länder


Förderprogramm für Abbiegeassistenten in Österreich

Die Abbiegeassistent Förderung in Österreich können Unternehmen erhalten, die ein Neu- oder Bestandsfahrzeug mit einem Mindestgewicht von 3,5 Tonnen mit dem System ausstatten. Dabei können bis zu fünf LKW pro Unternehmen gefördert werden. Die Förderung beträgt 25 Prozent der Anschaffungs- und Einbaukosten, höchstens jedoch 900 Euro. Österreich stellt dafür ein Fördervolumen in Höhe von einer Million Euro zur Verfügung. Die Unterstützung wird so lange ausgezahlt, bis das Gesamtvolumen erreicht ist, spätestens jedoch bis zum 31. Dezember 2024. Ende 2019 waren erst 4% der gesamten Förderung verteilt, das Interesse wächst jedoch stetig.

Anträge und Merkblätter können auf der Internetseite der Förderstelle SCHIG heruntergeladen oder online ausgefüllt werden. Dabei ist zu beachten, dass nicht alle Sicherheitssysteme von der Regierung bezuschusst werden. Förderfähig ist z.B. der Abbiegeassistent von LUIS Technology. 

Weitere Informationen finden Sie hier https://www.schig.com/artikel/34c31aa76c-foerderung-rechts-abbiegeassistenzsysteme-2019-2024